Firmenschilder

Firmenschilder aus moderner Fertigung

Wir fertigen Firmenschilder mit modernen Techniken, hochwertigen Materialien und handwerklichem Geschick. Um vielseitige und individuelle Firmenschilder herstellen zu können, besitzen wir einen modernen Maschinenpark, mit dem wir viele Herstellungstechniken umsetzen können. Folgende sind zur Schilderherstellung besonders hervorzuheben:
  • Folienschneiden
  • CNC Fräsen
  • Foliendruck
  • Bannerdruck
  • Laserschneiden
  • Lasergravieren
  • Fräsgravieren
  • Oberflächenversiegelung

Als Schilder- und Lichtreklame Meisterbetrieb kennen wir die Möglichkeiten der verwendeten Materialien und der Herstellungstechniken.


Der Weg zu Ihrem Firmenschild


Bereits vor der Herstellung beraten wir Sie bei der Planung Ihres Firmenschildes.

Hierbei gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:


  • die Entwurfs- und Produktionsdatenerstellung
  • die Größe des Firmenschilds im Verhältnis zum Umfeld und Betrachtungsabstand
  • die richtige Montagetechnik am Untergrund
  • die Materialwahl um das geschaffene Erscheinungsbild langfristig zu erhalten
  • die wirtschaftliche Herstellungstechnik
  • der Bauantrag bei baulicher Veränderung der Fassade

Gerne sind wir Ihnen bei der Beantwortung dieser Fragen behilflich. Sind all diese Punkte geklärt erstellen wir ein individuelles Angebot zur Herstellung Ihres Firmenschildes und produzieren dieses. Gerne übernehmen wir auch die Montage bei Ihnen vor Ort.


Lindstädt, Firmenschilder Augsburg

Fragen und Antworten zu Firmenschildern

"Wann wird eine Genehmigung für Schilder in Augsburg benötigt?"
Die Anbringung oder die Aufstellung von Werbeanlagen bedarf grundsätzlich einer Baugenehmigung.
Genehmigungsfrei sind Werbeanlagen nach Art. 57 Abs. 1 Nr. 13 BayBO.

Das sind folgende:

  • Werbeanlagen in Auslagen oder an Schaufenstern, im Übrigen mit einer Ansichtsfläche bis zu 1 m²
  • Warenautomaten
  • Werbeanlagen, die nicht vom öffentlichen Verkehrsraum aus sichtbar sind
  • Werbeanlagen, die nach ihrem erkennbaren Zweck nur vorübergehend für höchstens zwei Monate angebracht werden, im Außenbereich nur, soweit sie einem Vorhaben im Sinn des § 35 Abs. 1 BauGB dienen
  • Zeichen, die auf abseits oder versteckt gelegene Stätten hinweisen (Hinweiszeichen), außer im Außenbereich
  • Schilder, die Inhaber und Art gewerblicher Betriebe kennzeichnen (Hinweisschilder), wenn sie vor Ortsdurchfahrten auf einer einzigen Tafel zusammengefasst sind
  • Werbeanlagen in durch Bebauungsplan festgesetzten Gewerbe-, Industrie- und vergleichbaren Sondergebieten an der Stätte der Leistung, an und auf Flugplätzen, Sportanlagen, auf abgegrenzten Versammlungsstätten, Ausstellungs- und Messegeländen, soweit sie nicht in die freie Landschaft wirken, mit einer freien Höhe bis zu 10 m, sowie, soweit sie in, auf oder an einer bestehenden baulichen Anlage errichtet werden, die damit verbundene Änderung der Nutzung oder der äußeren Gestalt der Anlage

Stand Mai 2015; Quelle: Bürgerservice Bayern; Stadt Augsburg; Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität und/oder Richtigkeit.

Im Kernbereich der Innenstadt müssen weitere Regelungen beachtet werden, wenden Sie sich hierzu an:

Stadt Augsburg
Bauordnungsamt mit Unterer Denkmalschutzbehörde
Rathausplatz 1
86150 Augsburg
Tel.: 0821 / 324-4629, -4676, -4681
Fax: 0821 / 324-4698


"Wie groß sollte das Firmenschild sein?"
Die Größe des Firmenschilds hängt vom Betrachtungsabstand ab. Am besten bestimmt man die Größe indem man sich an die Stelle, von der aus die Kunden aufmerksam gemacht werden sollen, stellt. Eine weitere Person hält einen Meterstab an die geplante Montageposition und man legt gemeinsam die Größe fest.
Je nach gewünschter Werbewirkung und Inhalt sollte die Schildgröße gewählt werden, laut DIN 1450:2013-04 (Schriften-Leserlichkeit) sollte zum Beispiel bei einem Betrachtungsabstand von 10 Metern die Schriftgröße zwischen 17 und 35 Zentimeter groß sein.